Vergoldete Mitbringsel aus Florenz: Grand Prix und 3x Gold an VOICES!

Vergoldete Mitbringsel aus Florenz: Grand Prix und 3x Gold an VOICES!


Voller Glücksgefühle, zutiefst überwältigt und etwas müde kommen wir vom Internationalen Chorfestival „Lorenzo de’Medici“ zurück. Mit im Gepäck haben wir nicht nur Pasta, Chianti und italienische Biscotti, sondern gleich vier Diplome und die florentinische Goldmünze „Fiorino d’oro“!

Die Reise nach Florenz traten am 10. Mai 2018 gleich 92 „Voicler“ an. Während der Großteil einen ganzen Doppeldeckerbus füllte und von Vorarlberg über Innsbruck gen Süden fuhr, machten sich andere von Wien aus mit dem Zug auf den Weg in die Toskana. Hier verbrachte VOICES gleich fünf Nächte (aufgrund der Chorgröße in zwei verschiedenen Hotels), um in den probefreien Stunden die Renaissancestadt ausgiebig entdecken zu können. 

Im Rahmen des „2. Lorenzo De‘ Medici International Choral Festival“ nahm der Chor an verschiedenen Konzerten und Wettbewerben in atemberaubenden Locations mit einzigartiger Akustik teil. Wie bereits bei Chorfestivals in Málaga (2014) und Krakau (2016) überzeugten die 92 Vorarlberger Sängerinnen und Sänger nun auch in Florenz und konnten sich gegenüber sieben Chören aus sechs Nationen durchsetzen. In den Kategorien Gemischter Erwachsenenchor, Popular – Folk – Gospel – Barbershop – Jazz sowie moderne und zeitgenössische Musik holte sich VOICES jeweils Gold und damit den Kategoriesieg. Zudem erhielt der Chor den Preis für die beste Aufführung eines zeitgenössischen Stückes („Egun berria“) und durfte zur großen Überraschung den Grand Prix für den „besten Chor des Festivals“ entgegennehmen – eine Auszeichnung, die den nur selten probenden Projektchor besonders freut. Neben dieser reichen Ausbeute sind es vor allem ganz besondere gemeinschaftlich-musikalische Augenblicke, die VOICES als größter Erinnerungsschatz nachhause bringt: Inmitten  nächtlich beleuchteter Renaissancekunstwerke Brunelleschis, Michelangelos oder Giottos singen zu dürfen, sind  Erfahrungen, die ganz bestimmt in ewiger Erinnerung sein werden. 

Dieses tolle Erlebnis ist in erster Linie dem Chorleiter, Reiseorganisator, Manager, Stimmungsmacher und der treibenden Kraft hinter VOICES, Oskar Egle, zu verdanken. Er schaffte es, 92 Jugendliche täglich durch die übervolle Touristenstadt zu führen, in VOICES-untauglichen Lokalitäten zu proben, Bestleistungen am richtigen Ort zur richtigen Zeit herbeizuführen, nächtliche Lokale aufzuspüren oder mit der italienischen Bürokratie zu verhandeln. DANKE Oskar! 

Daneben möchten wir uns auch beim Chorverband Vorarlberg, vor allem bei Barbara Kathan, für die Organisation, Unterstützung und das Vertrauen bedanken sowie bei all unseren anderen Geldgebern und Sponsoren!

 

Hier einige bildliche Eindrücke vom Wettbewerb, die restlichen Fotos folgen in Kürze: